Orange Blossom Special 16 - 3. Teil

Den Schlusspunkt des Festivals setzte ein Herr, dem die Glitterhouse-Crew seit Jahrzehnten in Verehrung zugetan war und der nun, nach zehn Jahren Pause, mit seiner Band Spain einen Neustart wagte. Josh Haden, der Mann, der mit dem Song "Spiritual" einen Klassiker geschrieben hat (der von Johnny Cash daselbst zu einem solchen gemacht wurde), erwies sich nun sozusagen überraschenderweise und unerklärlich als wahre Rampensau. Während die Musik von Spain ja (trotz einiger Up-Tempo-Nummern auf der neuen Scheibe) eher mellow ist, ließ sich Haden nicht lumpen und feuerte das Publikum mit stadienreifen Ansagen ("Glitterhouse is in the House") und Anmach-Gesten bis zur Extase an (nun ja: Jedenfalls die begeistert mitgrölende Bühnen-Crew). Der mitgereiste Tourbegleiter vertraute Rembert eher eingeschüchtert an, dass er sein Herrchen so auch noch nicht erlebt habe. Immerhin: Das war dann - auch musikalisch - ein würdiger Abschluss des Festivals. Der abschließende, diesjährige Drei-Tages-Witz konnte da jedenfalls unterhaltungstechnisch nicht wirklich mithalten...

Ullrich Maurer