Spain nutzen den Schwung des Comebacks

Spain nutzen den Schwung des Comebacks

pastedGraphic.png

Spain haben ihr erstes Album 1995 veröffentlicht. Foto: Dave Naz

BERLIN / dpa Nur drei Alben in 17 Karriere-Jahren bis 2012 - und seitdem drei weitere: Irgendetwas muss mit Spain-Frontmann Josh Haden passiert sein, das seine Songwriter-Musen dermaßen auf Trab gebracht hat.

Jetzt ist, nach dem tollen Comeback "The Soul Of Spain" (2012) und dem Live-im-Studio-Werk "The Morning Becomes Eclectic Session" (2013), schon eine weitere Studioplatte dieser eigentlich so bedächtigen Band erschienen. Und "Sargent Place" (Glitterhouse/Indigo) knüpft gleich unmittelbar am "Soul"-Meisterwerk an.

Das fängt bei der Optik an - ganz gegen ihr biederes Image erfreuen Spain das Publikum stets mit sinnlichen jungen Frauen auf dem Cover - und geht bei der Musik weiter: Folk und Indie-Rock (vorzugsweise in Zeitlupe, daher der Gattungsbegriff Slowcore), zunehmend auch erdiger Blues - und immer wieder wunderschöne Country-Soul-Balladen (herausragend: "In My Soul"), die Bassist Haden mit seiner zwar wenig markanten, gleichwohl sehr berührenden Stimme singt.Auch die zehn Lieder von "Sargent Place" funktionieren wie bei Spain üblich als zusammenhängender Songreigen, der reduzierte Sound ist wieder von intensiver Wärme und Klarheit. Joshs Gesang wird zweimal durch die Stimme seiner Schwester Petra ergänzt, und auf "You And I" spielt Charlie Haden mit - der Vater, ein weltberühmter Jazz-Bassist. Die Aufnahmen klingen also nicht von ungefähr nach Harmonie. Mit der Uptempo-Nummer "Sunday Morning" ist sogar ein groovender, tanzbarer Song auf dem Album enthalten.

Hier wie auch in den anderen Tracks zeigt sich das gewaltige handwerkliche Können von Hadens aktuellen Mitstreitern, vor allem in den coolen Licks von Leadgitarrist Daniel Brummel. Alles in allem markiert "Sargent Place" keine große Weiterentwicklung nach den jüngsten Spain-Werken, sondern setzt die Errungenschaften der Band auf hohem Niveau fort. So dürfen diese Amerikaner gern noch viele Jahre ohne längere Kreativpausen weitermachen.

Website Spain 

(Aktualisiert: 04.03.2014 08:40)

 

 

- Anzeige -